DieBibel4you

Aus die Ohrenbarungen des JHWH

Buch 2 "DUBISTICH"

Dein "Sein oder Nichtsein" wird von dieser messianischen Kraft bestimmt und liegt im Geheimnis der "zwei Bewegungsarten" des Samech verborgen.

"SEIN" wirst Du nur, wenn Du Dich möglichst gerade durch dieses Dasein bewegst, hin zum Eingang der höheren Bewußtseinsebenen: "Kopf voraus, eigener Schwanz hinten an".

"NICHTSEIN" ist Dein unbewußter immerwährender Kreislauf durch Wiedergeburt, Konfliktbewältigung und Tod. "Nichtsein" heißt: "Sich immer nur in seinen eigenen Schwanz beißen zu wollen".

Deine "geistigen Zirkelschlüsse" sind die Ursache Deiner "saturnischen Selbstvernichtung" und damit auch das wirkliche Geheimnis der 666.

Hier braucht man Kenntnis. Wer Verstand hat, berechne den Zahlenwert des Tieres. Denn es ist die Zahl eines Menschennamens; seine Zahl ist 666. (Off. 13;18)

Um es wiederum nur kurz anzusprechen, denn auch hier würden die Details Bücher füllen, dieser "Menschename" lautet "SATUR". rv[s, 60-400-6-200, = 666 "satur" und das bedeutet "ungeordnet", "wild", "widerlegt"! Wenn Du nun "die 6" - die alle "Erscheinungen" [400] mit Deinem "Logos" [200] verbindet - wegläßt, steht das wirkliche "Geheimnis" der Ur-Radix des "Satur" vor Dir: r[s 60-400-200 "seter" und das bedeutet "Versteck" und "Geheimnis". Dieselbe Zeichenfolge auf der Lautebene als "satar" gelesen bedeutet "im [ständigen] Widerspruch stehen"! Und das beschreibt das "Wesen", das sich "normaler Mensch" nennt, wenn es nur seine "linke geistige Hälfte" - seinen "LOGOS" (LGS = 333) - zum "Wahr-nehmen" der Welt benutzt. Wenn man seine eigene Logoik nur von "Links" zu lesen vermag, ergibt sich SGL = lgw 300-3-30 "schagal", und das bedeutet "Vergewaltigung" (meiner Schöpfung). Ein "Schakal" ist ein "hunde-artiges", "nachtaktives" Raubtier, das in Rudeln lebt und teilweise ein (geistiger) Aasfresser ist.

300-3-30 ist aber auch die hebräische Bezeichnung für einen ohne Herz-Liebe "ausgeführten Beischlaf". In alten Handschriften (auch im Textus Receptus) kann man an Stelle der 666 auch drei Zeichen erkennen, deren Zahlenwert in der gnostischen Gematria ebenfalls zusammen 666 ergibt, nämlich CH-X-S. Das erste und das dritte Zeichen sind der Anfangs- und Endbuchstabe von "Christos" - in dessen Mitte sich ein Kreuz geschoben hat. Im Griechischen hat der mittlere Buchstabe (Xi) die Form einer Schlange ? , es ist der Hinweis auf den Drachen, der in einem unbewußten Messias herrscht, wie auch Du "zur Zeit" noch einer bist. Du bist Christ und dennoch Antichrist in einer Person. Darum haben meine hebräischen Wörter für "Messias" und "Schlange" auch den gleichen "Totalwert" von 358. Zufällig habe ich nun in der Johannes-Offenbarung das Wort "Tier" (im negativen Sinn) genau 36 mal benutzt. Die Summe aller Zahlen von 1 - 36 (= 6 x 6 !) ist nun "rein zufällig" ebenfalls 666 und die Summe der Zahlen von 1 bis 8 (A und O) ist auch 36; das wiederum ist die "Grundzahl" der Gradeinteilung Deines "Daseins-Kreises" (der Erde; 360°) um den sich bei Dir "alles zu drehen" scheint. Das Ganze hat also nichts "mit dem Bösen" - dem "Sat-an" - zu tun, sondern mit Deiner "saturnischen Zeitwahrnehmung".

Was bedeutet nun der Name "Saturn" wirklich?

Das ursprachliche "sat" bedeutet "das Seiende" (sanskr. "sat" = "seiend"). "Sati" ist im Hinduismus die "Mutter-Göttin" und "Satis" eine ägyptische Göttin, die "den Toten" das kühlende "Katarakt-Wasser" gewährt (griech. "katarakt" = "mit hintereinander liegenden Stromschnellen und Wasserfällen"; [symbolisiert Deine geistigen Wachstumsstufen]), um sie damit "im Geiste" zu reinigen. Die "Satyaloka"(sanskr. = "Wahrheits-Welt") steht am Ende Deines Wachstumsflusses. In der römischen Mythologie gibt es "dionysische" Dämonen (Dionysus = "Gott des Wachstums; ein "immerwährend sterbender und wieder auferstehender Gott"!), die sich "Satyrn" nennen. Es sind "Mischwesen" aus "Mensch" und satanischem "Ziegenbock", ausgestattet mit Hörnern, Hufen und einem langen "Schwanz" (in den sie sich laufend selbst zu beißen versuchen ?). Der "Her-vor-ragenste" von ihnen ist "Silenus" (= "Erzieher des Bacchus"; lat. "sileo" = "still sein"; "in Ruhe"; "ohne" [raum/zeitliche]Bewegung). "Satyr" bedeutet "Fruchtbarkeitsdämon" und das lateinische "satio" bedeutet "die Aussaat", "säen" und "das Pflanzen". Was aber wird da gesät?

So und nun wollen wir uns einmal die "hintere Hälfte" des Namens "Sa-tur"[n] näher betrachten. Im Englischen ist "turn" eine Drehung, die man passender einem Himmelskörper (Saturn) als einem Gott (Saturn) zuschreiben kann. Da aber im Wort Saturn auch das "sat" für "das Säen" steckt, solltest Du auch dieses Wort "doppelsinnig" auffassen. Saturn ist also ein "Saat-dreher". Der Sa-turn ist nun "rein zufällig" der 6. Planet in Deinem Sonnensystem. Seine Aussaat besteht aus einer einmalig schönen Ringformation. Diese Ringe setzen sich (wie es von Voyager bestätigt wird) aus "Körnern" in Form von "Eisbrocken" zusammen. Der Name verrät Dir sogar, wie diese "Körner" in den Himmel kommen. Der "siebte Tag der Woche (= Satur-day) entspricht dem hebräischen "Sabbat". Und Sabbat schließt das Verbum "sabbern" ein, das für "ausspucken" steht. Dies geschieht durch einen "Wirbel" (lat. = "turbo"). Auf mein "göttliches Wirbelgesetz" werde ich später noch kurz eingehen. Ein "turbator" ist ein "Auf-wiegle"r, der nur dann "unruhig" und "stürmisch" (lat. = turbulentus) "Unruhe" (lat. "turbo§) in "meinem Ganzen" stiftet, wenn sein "Ego" von wilder "Leiden-schaft" entbrannt ist (lat. = "turgesco").

Noch kurz zum römischen "Saturn", der mythologisch dem griechischen Gott "Kronos" entspricht: Er ist der Jüngste aller Titanen und der Sohn meiner kosmischen Urmächte "Uranos" (= Himmel) und "Gäa" (= Erde). Kronos entmannt seinen Vater mit einer "Sichel" (symbolisiert den Mond; die Schattenwelt), tötet ihn und tritt an seiner Stelle die Weltherrschaft (mit einem "chronologischen Weltbild") an. Aus Sorge, ihm könnte es ergehen wie seinem Vater, verschlingt er alle Kinder, die seine Schwester und Frau "Rhea" (= diese pseudo-realistische Weltsicht) ihm gebiert: Hades, Hestia, Poseidon und Hera, nur den Jüngsten, Zeus, vermag die Mutter zu retten, indem sie ihn in einer kretischen Höhle zur Welt bringt und dem "rasenden Kronos" einen in Windeln gewickelten Stein zum Fraß reicht. Schließlich besiegt Zeus seinen Vater und zwingt ihn "zum Erbrechen seiner Geschwister". Dann verbannt er ihn mit allen Titanen in den "Tar-tar-us". Nach einer anderen Überlieferung bringt Zeus Kronos auf die Insel der "Seligen" (lat. = "se-ligo" = "aus-lesen").

Erklärung auf Grund des sechsten Tages der Schöpfung

"Aus "Kabbala im Traumleben des Menschen" von Friedrich Weinreb:

Der 6te Tag der Schöpfung ist der Tag, an dem auch der Mensch zustande kommt. Wir wissen, daß ihn am selben Tag die Schlange angreift und beißt. Der 6te Tag ist ebenfalls der Karfreitag, der Tag der Kreuzigung Jesu.

Der Mensch ist nicht immer, ja vielleicht niemals richtig imstande, Geheimnis als Geheimnis zu bewahren. Er möchte gern analysieren. Das ist seine dämonische Natur. Dämonie ist nach dem alten Wissen die raffinierte Gescheitheit, die aufs äußerste gesteigerte Intelligenz. Teufel bedeutet: "Ich werde dir alles berechnen, ich kann dir alles erkären." Es ist das Teuflische, das den 6ten Tag komplett machen will: Das Geschaffene will nun selbst weiter schöpfen.

Das Komplette der 6 ist die Begegnung der 6 mit der 6: die 36. Und die "erfüllte" 36 ergibt sich nach der Rechenweise des alten Wissens durch die Addition von 36+35+34 +usw. bis +1; heraus kommt die Zahl 666. In ihr drückt sich, wie man sagt, die alles beherrschende "Bestie" aus. Alles ist bis ins letzte durchanalysiert. Dann gibt es nur noch tödliche Langeweile des Sich-nach-der-Norm-Verhaltens. Der Mensch ist ausgeschaltet.

An folgenden Stellen befindet sich die Zahl 666 in der Bibel:

Buch der Könige Kapitel 10:

Der Reichtum Salomos

Und das Gewicht des Goldes, welches dem Salomo in einem Jahre einkam, war sechshundertsechsundsechzig Talente Gold, außer dem was von den Krämern und dem Handel, von den Kaufleuten und von allen Königen Arabiens und den Statthaltern des Landes einkam.

Chronika Kapitel 9:

Und das Gewicht des Goldes, das bei Salomo in einem einzigen Jahr einging, war SECHSHUNDERTSECHSUNDSECHZIG Talente Gold außer dem, was die Handelsleute und die Händler einbrachten.

Esra Kapitel 2:

Das ist die Zahl der Männer des Volkes Israel:

Die Söhne Parosch zweitausendeinhundertzweiundsiebzig. Die Söhne Adonikam sechshundertsechsundsechzig;

Offenbarung KAPITEL 13:

Das zweite Tier

Und ich sah ein anderes Tier aus der Erde aufsteigen: und es hatte zwei Hörner gleich einem LAMME, und es redete wie ein Drache. Und die ganze Gewalt des ersten Tieres übt es vor ihm aus, und es macht, daß die Erde und die auf ihr wohnen, das erste Tier anbeten, dessen Todeswunde geheilt wurde. Und es tut große Zeichen, daß es selbst Feuer vom Himmel auf die Erde herabkommen läßt vor den Menschen; und es verführt die auf Erde wohnen, wegen der Zeichen, welche von dem Tiere zu tun ihm gegeben wurde, indem es die, welche auf der Erde wohnen, auffordert, ein Bild dem Tiere zu machen, das die Wunde des Schwertes hat, und lebte. Und es wurde ihm gegeben, dem Bilde des Tieres Odem zu geben, auf daß das Bild des Tieres auch redete und bewirkte, daß alle getötet wurden, die das Bild des Tieres nicht anbeteten. Und es bringt alle dahin, die Kleinen und die Großen, und die Reichen und die Armen und die Freien und die Knechte, daß sie ein Malzeichen annehmen, an ihre rechte Hand oder an ihre Stirn; und daß niemand kaufen oder verkaufen kann, als nur der, welcher das Malzeichen hat, den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens. Hier ist die Weisheit. Wer Verständnis hat, berechne die Zahl des Tieres, denn es ist eines Menschen Zahl; und seine Zahl ist sechshundertsechsundsechzig.


© 2020 Document RWD